DBK-Mitglied Jennifer Bahlert erfolgreich bei den 11. 'World Martial Arts Games' in den USA


Nach monatelanger, intensiver Trainingsarbeit reisten DBK-Wettkämpferin Jennifer Bahlert und DBK Sportreferentin Claudia Diederich-Paluch vom 6. bis 10. September 2017 nach Orlando /Florida.

Jennifer Bahlert mit Klaus Dingeldein im Training für die 11. World Martial Arts Games 2017 in Orlando/ Florida
Die Flüge gingen von Düsseldorf über Paris und Boston nach Orlando. Nach 2 Uhr nachts konnten sie im Wyndham Resort International Drive in Orlando /Florida einchecken. Schon am nächsten Morgen um 11 Uhr fand das erste Team Germany Orientierungs­gespräch mit dem WMAGC-Präsidenten Freddy Klein­schwärzer und den übrigen Mitgliedern des deutschen Teams statt. Hierbei wurde der geplante organisatorische Ablauf der World Martial Arts Games 2017 erörtert. Um 14 Uhr folgte das Coach- und Kampf­richter-Seminar in der großen Kongress­halle für alle teilnehmenden Nationen. Dieses dauerte über drei Stunden, da der Technical Director des WMAG CDr. Alberto Freadmann das erstmalig angewandte Wertungssystem ausführlich erläutern musste:
Es gibt fünf Kampfrichter, von denen jeder nur seinen Teilaspekt wie z.B. Kraft, Intensität, Gleichmäßigkeit beurteilt. Alle Teilnoten addiert ergeben die Gesamtnote.
Nach einer kurzen Pause fand das nächste internationale Treffen wegen des bevor­stehenden Hurrikanes Irma statt. Die Disziplinen, die am Sonntag stattfinden sollten, wurden auf die vorherigen Wettkampftage verteilt. Dank einer hervorragenden Organisation seitens des amerikanischen Ausrichters gelangen die kurzfristigen Änderungen ohne Probleme.

Mit ihrer traditionellen Karate Kata Chinte erkämpfte sich Jennifer Bahlert in einem super starken Team der weltbesten Martial Arts-Kämpfer einen ausgezeichneten 4. Platz.

Die 11. weltweiten Kampfkunsttage zeigten wieder tolle Leistungen in unterschiedlichen Disziplinen mit oder ohne Waffen, traditionell oder modern, mit oder ohne Musik. Daran teilnehmen oder teilhaben zu dürfen war ein Erlebnis der besonderen Art, das ich nicht so schnell vergessen werde.

Claudia Diederich-Paluch
Δ